„Popup Labor BW“ in Neresheim und Heidenheim an der Brenz: Beteiligtes Portal in Baden-Württemberg


Das 14. „Pop-Up Labor Baden-Württemberg“ findet vom 12. bis 19. April 2024 in Neresheim und Heidenheim an der Brenz statt. Pop-up-Labore in Baden-Württemberg sind ein wichtiges Mittel, um die Innovationskraft des Landes weiter zu stärken.

„Pop-up-Arbeitskräfte sind in Baden-Württemberg (BW) von großer Bedeutung, insbesondere für mittelständische Unternehmen. Als Herzstück der lokalen Wirtschaft sind mittelständische Unternehmen wichtige Innovations- und Wachstumstreiber „Wir KMU erhalten Zugang zu Ressourcen, Fachwissen und Netzwerken, die ihnen helfen, ihre Innovationsfähigkeit zu steigern und wettbewerbsfähig zu bleiben“, sagte Dr. Nicole Hofmeister-Kraut, Ministerin für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus, bei der Eröffnung des Pop-up Labor BW in Neresheim und Heidenheim an der Brenz. „Das Pop-up-Labor wird damit einen wesentlichen Beitrag dazu leisten, die Position des Mittelstands als Rückgrat der baden-württembergischen Wirtschaft zu stärken und seine Rolle als Innovations- und Fortschrittsmotor zu stärken“, so der Wirtschaftsminister weiter. Deshalb ist das 14. Pop-up-Labor Baden-Württemberg zu Gast in Neresheim und Heidenheim an der Brenz. Vom 12. bis 19. April 2024 präsentiert das Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg bundesweit Innovationsthemen mit Heimat von Leistungsträgern.

DR. Nicole Hoffmeister Kraut sagte: „Insgesamt stehen mittelständische Unternehmen vor der Herausforderung, sich in einem dynamischen und sich ständig verändernden Umfeld zu behaupten, in dem Innovationen wie künstliche Intelligenz (KI) eine Schlüsselrolle spielen Wir können die Chancen des technologischen Wandels nutzen und die Wettbewerbsfähigkeit langfristig sichern. Deshalb ist es für uns besonders wichtig, mit einem Pop-up-Labor vor Ort zu sein und neue Impulse direkt vor Ort zu setzen.“

Außergewöhnliche Zukunftswerkstatt

Direkte Einladungen erfolgen an den Professor. „Als ‚Zukunftswerkstatt auf Zeit‘ wird sich dieses Pop-up-Labor mit anderen Unternehmen, Start-ups und Forschungsinstituten austauschen und eine zukunftsorientierte Plattform schaffen. Entdecken Sie neue Partnerschaften, knüpfen Sie wertvolle Kontakte und profitieren Sie von den Ressourcen und der Expertise, die es gibt.“ wird dazu beitragen, innovative Projekte in Baden-Württemberg voranzutreiben. Wir können unser Innovationsökosystem stärken und die Zukunft unserer Wirtschaft gestalten.“

Das Pop-up-Labor hat eine temporäre „Turnhalle für den Mittelstand“ geschaffen, die nicht nur während der Veranstaltungswoche ein Netzwerk von Akteuren aufbaut, sondern bereits im Vorfeld in der Planungsphase eine Vielzahl von Akteuren zur Wirkungsabschätzung zusammenbringt und anschließende Entwicklung. Mit diesem standortnahen Format möchte das Wirtschaftsministerium die baden-württembergische Wirtschaft stärken und ihr eine zukunftssichere, resiliente und nachhaltige Entwicklung ermöglichen.

Ein umfangreiches Programm mit zahlreichen Highlights sorgt für Abwechslung und Unterhaltung. Jede Veranstaltung besteht aus Vorträgen von Top-Referenten aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft sowie einer Reihe von Workshops. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf zwei großen öffentlichen Veranstaltungen im Rahmen des Programms. Die „Pecha Kucha Night Digital Regional“ am 14. April in Neresheim und die Sonderveranstaltung „Mensch. Industrie. Netz (MIN) meets Popup Labor BW“ am 17. April in Heidenheim an der Brenz werden durchgeführt. Bei besonderen Veranstaltungen in Heidenheim an der Brenz und anderswo war der technische Attaché des Ministers, Professor Dr. Katharina Hölzle wird zum Thema „Die Zukunft der Wertschöpfung“ sprechen und ein dazugehöriges Impulspapier vorstellen.

Programmübersicht

Die Veranstaltung findet in den Städten Neresheim und Heidenheim an der Brenz statt. Die erste offene Veranstaltung „Pecha Kucha Night Digital Regional“ findet am 14. April in der Herzfeldhalle Neresheim statt. Dieses Format ermutigt die Teilnehmer, in einer komprimierten Präsentation kurze, einprägsame Aussagen zu machen. Ein weiteres Highlight der folgenden Tage in Neresheim werden die zahlreichen Workshops unter anderem zu Themen wie „KI-unterstütztes generatives Design“, „Recruiting-Technologiegespräche“ und „Patente und Unternehmen“ sein. Das Pop-up-Labor findet ab dem 17. April im digiZ und DOCK 33 in Heidenheim statt, mit einem hochkarätigen Sonderevent unter dem Titel „Mensch“. Industrie. Highlights von Nets (MIN) treten gegen Pop-up Labour BW in Heidenheim an. Die letzte Station des 14. Pop-up-Labors BW ist eine Sonderveranstaltung zum Thema „Cybersicherheit für kleine und mittlere Unternehmen“. Darüber hinaus finden im Zeitraum vom 12. bis 19. April jeweils eine Reihe von Workshops und Online-Workshops in Neresheim und Heidenheim statt. Die in diesem Zusammenhang behandelten Themen reichen von der „KI-Dschungel-Erkundung“. Von „Das Potenzial von KI-Tools in der täglichen Arbeit verstehen und selbst nutzen ist ein Kinderspiel“ über „Wie kann ich ein KI-Projekt zum Erfolg führen?“ bis hin zu „kreativen Lösungen“.

Die Teilnahme ist kostenlos.

im Wettbewerb erfolgreich

Der Standort wurde durch ein Bewerbungsverfahren des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg ermittelt. Nach 13 erfolgreichen Pop-up-Laboren (Ostwürttemberg, Ortenau, Zollernalp, Allgäu Oberschwaben, Region Bruchsal, Main-Tauber-Kreis, Schwarzwald-Bar Heuberg, Schwäbisch Hall/Hohenlohekreis, Region Böblingen) findet sie seit 2018 im Buchen statt Im Odenwald, Region Freiburg, Oberrhein-Süd) mit rund 5.000 Teilnehmern und Hunderten von Bildungsveranstaltungen in verschiedenen thematischen Formaten wurde eine Veranstaltung durchgeführt. Dieser temporäre Innovationsworkshop wird 2024 in drei weiteren Regionen stattfinden. Als Drehorte wurden Neresheim und Heidenheim an der Brenz, der Nordschwarzwald, Singen am Hohentwil und Stockach ausgewählt. Das Wirtschaftsministerium fördert das Pop-up-Labor mit rund 450.000 Euro.

Pop-up-Labor BW Neresheim und Heidenheim (Brenz): Programm und Anmeldung



Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert