POL-HX: Pharmazeutische Labore und Chemikalien in der Steinheimer Gemeinde entdeckt…


Steinheim (ots)

Bei der Suche in Steinheim wurden Rohstoffe zur Herstellung synthetischer Arzneimittel und Werkstätten zu deren Herstellung entdeckt. Zwei Personen wurden festgenommen.

Die Durchsuchung begann am Donnerstagmorgen, 1. Februar, in der Innenstadt von Warburg. Der 26-jährige Angeklagte und seine 29-jährige Lebensgefährtin wurden zeitweise an ihrer Wohnadresse festgenommen. Ihm wird unter anderem der illegale Handel großer Mengen Betäubungsmittel vorgeworfen. Gleichzeitig wurde an einer anderen Adresse in Steinheim ein Durchsuchungsbefehl vollstreckt und einige Beweismittel beschlagnahmt.

Weitere Ermittlungen ergaben Hinweise auf eine Lagerhalle am Ortsrand von Steinheim. Dort wurden Ermittler der Bezirkspolizeibehörde Hexter mit Hilfe von Experten des LKA fündig. In einem anderen Bereich des Lagers wurden etwa 200 Gramm Grundchemikalien gefunden, die zur Herstellung synthetischer Drogen verwendet werden. Cannabinoide) können und werden produziert. Beschlagnahmt wurde auch eine Anlage zum Mischen zweistelliger Liter Flüssigkeit mit der entsprechenden Droge, in der Cannabinoide eingebracht werden. Später wurden auch Behälter mit mehr als 1 ml verkauft.

Die Inhaltsstoffe sind hochgiftig. Etwa 20 bis 30 Quadratmeter des Hallenbodens sind kontaminiert. Daraufhin wurde ABC Train von der Feuerwehr und dem Amt für öffentliche Sicherheit der Stadt entsandt, um weitere Maßnahmen zu ergreifen. Die Ermittlungen dauern an.

Der 26-jährige Angeklagte erschien am Freitagnachmittag einem Richter. Das zuständige Amtsgericht ordnete Untersuchungshaft an. Der 29-jährige Partner wurde nach einer vorläufigen Untersuchung freigelassen, da kein Grund bestand, ihn festzuhalten. /nig

Originalinhalt: Eingereicht von der Bezirkspolizeibehörde Hexter, news aktuell



Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert