Ilm Kreis Kliniken: Hochmodernes Herzkatheterlabor eröffnet


21. Dezember 2023, 9:53 Uhr

An den Ilm Kreis Kliniken in Arnstadt wurde ein hochmodernes Herzkatheterlabor eröffnet. Dies bedeutet eine deutlich verbesserte Untersuchung und Versorgung von Herzpatienten. Die Installationskosten betrugen etwa 1 Million Euro.

An den Ilm Kreis Kliniken in Arnstadt wurde am Mittwoch ein hochmodernes Herzkatheterlabor eröffnet. Künftig sollen Herzpatienten Zugang zu besseren Tests und einer besseren Versorgung erhalten, kündigte die Klinik an.

Nach Angaben der Klinik kostet das Gerät rund 1 Million Euro und ermöglicht eine optimale Sicht auf die Blutgefäße im Körper. Auch die Strahlenbelastung werde auf das „technisch mögliche Minimum“ reduziert, sagte der leitende Arzt Oliver Gastmann. Darüber hinaus sollen künftig Ultraschalluntersuchungen ohne zusätzliche Strahlenbelastung in Herzkatheterlabore integriert werden.

Herzkatheterlabor der Ilm Kreis Kliniken: Bisher ca. 1.200 Patienten pro Jahr

Herzerkrankungen können in einem Herzkatheterlabor diagnostiziert und behandelt werden. Dazu wird ein Katheter unter Röntgenkontrolle durch eine Arterie in der Leiste oder im Handgelenk bis zum Herzen eingeführt. Mit Hilfe kleinster Geräte ist es möglich, Blutgefäßverstopfungen zu öffnen, Stents zu platzieren und Tests durchzuführen. In der Bezirksklinik Irum werden jährlich etwa 1.200 Patienten im Herzkatheterlabor behandelt.

Klinikdetails in Thüringen

Dieses Thema im Programm:MDR Thüringen – Radio |. 20. Dezember 2023 |

Zeige alles

Zeige alles



Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert