Vom Buchdepot zum Digital Lab










Vom Buchdepot zum Digital Lab















Der Shop funktioniert nicht ordnungsgemäß, wenn Cookies deaktiviert sind.

JavaScript scheint in Ihrem Browser deaktiviert zu sein.

Um unsere Website optimal nutzen zu können, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

// Überprüfen Sie das Artikellayout ?>

Atrium, © Brian W. Ferry

Michigan Central wurde 1936 von Albert Kahn entworfen und hat eine bewegte Geschichte, vom Postamt bis zur Bibliothek der Detroit Public Schools. Das 25.000 Quadratmeter große Art-Déco-Denkmal wird nun als Newlab-Hauptsitz in Detroit und Startup-Inkubator für 25 Unternehmen, die hier agiles Arbeiten testen, wiedergeboren.

Newlab-Hauptsitz und 25 Startup-Inkubator, © Brian W. Ferry

Renaissance des Rostgürtels

Es gibt seit einiger Zeit Anzeichen für ein Wiederaufleben des Rust Belt, und das bemerkenswerte Comeback von Michigan Central passt perfekt in diese Rechnung. Das Designteam von Civilian Design Studio und Ghafari Architects entwickelte eine kollaborative Umgebung mit einem starken Thema der 1930er Jahre.

Ein spannender Innovationscampus

Bei der Kernsanierung setzten die Innenarchitekten auf die Festigkeit des dreigeschossigen Denkmals, einer Betonkonstruktion mit einem strengen Stützenraster und einer markanten Ziegelfassade. Sie wandelten ein altes Industriegebäude in ein gläsernes Atrium um und sorgten so für viel Tageslicht bis zur Eingangsebene. Beschläge aus schwarz patiniertem Stahl sorgen für maximalen Kontrast zu rauen Oberflächen.

Rezeptionstresen aus Palisander und Edelstahl, © Brian W. Ferry

Dekorationsdetails

Das Herzstück der Anlage ist ein Veranstaltungsraum mit 200 Sitzplätzen und Blick auf die Prototypenanlage. Vier riesige Aufzugtüren verbinden die Halle mit dem Haus. Besucher werden zunächst an der Rezeption aus Palisander und Edelstahl begrüßt und dann in den Warteraum weitergeleitet.

Wartezimmer, © Brian W. Ferry

Offene Arbeits- und Kommunikationsbereiche, © Brian W. Ferry

Der Innovation Campus verfügt über eine großzügige Lounge mit klassischen und Vintage-Objekten von Miraknoll sowie offene Studios und Gemeinschaftsräume im zweiten Stock. Die neu gestalteten Möbel aus massivem Eschenholz und Laminat sind dem Stil der 1930er Jahre angepasst. Die oberste Etage ist für Atelierräume und eine private Lounge reserviert.

Architekt: CIVILIAN, Ghafari, Gensler Architects
Standort: 2050 15th St, Detroit, Michigan (USA)

Allgemein: Dixon Barton Murrow

//Zusätzliche Prüfung auf jQuery-Funktionen?>

hochscrollen


Copyright © 2024 Details. Alle Rechte vorbehalten.



Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert