Protein aus dem Labor: eine Revolution in der Küche


Proteine ​​aus dem Labor
Dieses Produkt könnte die Lebensmittelindustrie revolutionieren

experimentelles Protein

Die Konsistenz von Laborprotein ähnelt der von Eiweiß

© vttresearch.com

Wissenschaftlern der Universität Helsinki ist es gelungen, im Labor ein pflanzliches Protein herzustellen. Was genau ist das und warum ist es ein Schritt in Richtung einer umweltfreundlicheren Lebensmittelindustrie?

Ei-Ersatz ist nichts Neues und bereits in jedem gut sortierten Supermarkt zu finden. Allerdings werden diese traditionell aus Mehl und Stärke hergestellt. Wissenschaftlern um Natasha Jarvio von der Universität Helsinki ist nun etwas Neues gelungen. Das Laborprotein ist ebenfalls rein pflanzlich, wird jedoch aus Ovalbumin hergestellt. Dies ist das am häufigsten vorkommende Protein im Hühnereiweiß und hat großen Einfluss auf dessen Geschmack, Konsistenz und Nährwert. Neu ist, dass Labor-Ovalbumin die gleichen Gene besitzt wie das tierische Protein. Wie konnten sie das tun?

Grundlage dafür war der Pilz Trichoderma reesei, dem die Forscher das Ovalbumin-Gen hinzufügten. Durch den Fermentationsprozess produziert dieser Pilz Proteine, die auch in Hühnereiern vorkommen. Die Konsistenz erinnert zunächst an Eiweiß, ist hart und erinnert an Watte. Anschließend isolierten die Wissenschaftler das Ovalbumin-Protein aus den Zellen und trockneten es zu einem Proteinpulver. Es kann jetzt in der Lebensmittelproduktion eingesetzt werden und revolutioniert die Branche.

Umweltfreundliches Laborprotein

Dieses experimentelle Protein benötigt 90 % weniger Platz für die Produktion und produziert 31–55 % weniger Treibhausgase als herkömmliche Hühnereier. Darüber hinaus sagen Wissenschaftler, dass das im Labor gezüchtete Protein weniger anfällig für Salmonellen ist und keine Antibiotika enthält, die häufig in Hühnerprotein enthalten sind.

Experimentelle Proteine ​​sind gentechnisch veränderte Produkte. Im Gegensatz zu gentechnisch veränderten Pflanzen werden im Labor gewonnene Proteine ​​direkt im Labor verkauft, sodass Sie sich keine Sorgen machen müssen, dass das Produkt das Ökosystem kontaminiert. Da die Herstellung von Produkten jedoch viel Energie erfordert, stellt sich die Frage, ob erneuerbare Energien oder fossile Brennstoffe genutzt werden sollen.



Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert